Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


Academy of Ancient Music


Academy of St. Martin in the Fields


Accademia Daniel


Accademia dell'Arcadia Wien


Accord Quartett


Acies Quartett


Shalev Ad-El


Paul Agnew


Michael Aigner


Akademie für Alte Musik Berlin


Jonathan Alder


ALEA-Quartett


Susan Alexander-May


Nicolas Altstaedt


Amati Quartett


Rebekah Ambrosini


Amerling Trio


Amsterdam Baroque Orchestra


Amsterdamer Klavierquartett


Amsterdamer Klavierquintett


Amsterdamer Streichtrio


Lorna Anderson


Pokorny Andreas


Angeles String Quartet


Paul Angerer


Academy of Ancient Music

Ensemble Academy of Ancient Music

Sie ist bekannt dafür ihr Publikum mitzureißen, die Academy of Ancient Music. So beschreibt die Financial Times ihr Musizieren „transmitting the kick of an energy drink“ und Classic FM adelt das Ensemble als „the finest period-instrument orchestra in the world“. Der britische Klangkörper ist im Repertoire des Barocks und der Klassik zuhause. Diesem begegnet es mit Originalklanginstrumenten und werden damit dem innovativen Geist der Musik Bach, Händels und Haydns gerecht zu werden.
Christopher Hogwood gründete die Academy of Ancient Music 1973. Seitdem ist das Orchester rund um die Welt aufgetreten, hat über 300 CDs eingespielt – einige davon mit dem Grammy, dem Brit-Award ausgezeichnet. 2006 folgte der Cembalist Richard Egaar Hogwood als Chefdirigent. In Egaas Ära fällt die erste Aufführung von Johann Sebastian Bachs „Brandenburgischen Konzerten“ in Chin überhaupt und die Gründung des Chors der Academy of Ancient Music, der an den Erfolg des Orchesters anknüpft.
Die Academy of Ancient Music konzertierte im Laufe ihres Bestehens mit einer Vielzahl an renommierten Künstlern: In der aktuellen Konzertsaison gehörten Debüts von Andreas Scholl und Luca Croweas und Wiedersehen mit David Daniels, Sarah Connolly, Bernarda Fink, James Gilchrist und ihrem Gründer Christopher Hogwood. Während der „BBC Proms“ in diesem Sommer steht Cembalist Mahan Esfahani mit dem Orchester auf der Bühne, um eine neues Arrangement von Bachs „Die Kunst der Fuge“ zu geben.
Die Academy of Ancient Music ist Orchestrs in Residence an der Universität von Cambridge.

Academy of Ancient Music Richard Haughton