Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Montserrat Caballe


Camerata Köln


Camerata Salzburg


Camesina Quartett


Capella Augustina


Capella Leopoldina


Cappella Gabetta


Cappella Istropolitana


Renaud Capucon


Jenni Carbough


Aaron Carpene


casalQuartett


Miguelangelo Cavalcanti


Max Emanuel Cencic


Tilly Cernitori


Chamber Ensemble of Classical Opera


Corinne Chapelle


Corinne Chapelle


Isabel Charisius


Kyoung Cho


Won Cho


Choir of the Enlightenment


Chor der Bergkirche


Chor des BG, BRG und BORG Eisenstadt Kurzwiese (Einstudierung Karin Starkl)


Chor des russischen Patriarchats


Montserrat Caballe

Solo-Künstler , Sopran

Montserrat Caballe wurde 1933 in Barcelona geboren. Mit acht Jahren begann ihr Musikunterricht am renommierten Conservatorio del Liceo ihrer Heimatstadt. Bereits im Alter von dreizehn Jahren nahm sie Gesangsunterricht, und ein privates Stipendium ermöglichte ihr den Abschluss der Gesangsausbildung. Während des Studiums gewann sie mit der Goldmedaille des Liceo den in Spanien angesehensten Preis für Gesang.1955 erfolgte ihr erstes Engagement in der Titelrolle von Pergolesis "La Serva Padrona", in den folgenden Jahren sang sie vor allem an Schweizer und deutschen Bühnen, an denen sie sich ein breitgefächertes Repertoire erarbeitete. Der internationale Durchbruch gelang ihr 1965 anläßlich einer konzertanten Aufführung von Donizettis "Lucrezia Borgia" in der New Yorker Carnegie Hall. Seither sing t sie regelmäßig an allen großen Opernhäusern und hat sich ein gewaltiges Repertoire von an die 90 Bühnenrollen erarbeitet. In den letzten Jahren hat sich Montserrat Caball‚ verstärkt für unbekanntere Werke der Opernliteratur eingesetzt und zahlreiche in Vergessenheit geratene Opern des 18. und 19. Jahrhunderts aufgenommen. Eine ganz andere Publikumsschicht hat sie schließlich mit der Aufnahme des Barcelona-Songs anlässlich der Weltausstellung angesprochen .Für ihr Wirken wurde die Sängerin mit zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen bedacht.