Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


L'Orfeo Barockorchester


L'Orfeo Bläserensemble


La Petite Bande


La Stagione Frankfurt


La Tempestad


Bernard Labadie


Ana Maria Labin


Aima Maria Labra-Makk


Labyrinthe vocalensemble


Thomas Lackner


Susan Lamb Cook


Michael Deane Lamkin


Gudrun Lang


Manfred Länger


Ursula Langmayr


Susanne Langner


Lisa Larsson


Dejan Lazic


Tobias Lea


Arabella Lea


Yoohong Lee


Wolfgang Lehner


Georg Lehner


Gottfried Lehrer


Lehrer-Madrigalchor Neusiedl


L'Orfeo Barockorchester

Ensemble

Seit seiner Gründung 1996 hat sich das international besetzte L'Orfeo Barockorchester einen Platz unter den führenden Ensembles der Historischen Aufführungspraxis erspielt. Das Repertoire reicht von der Suite des französischen Barock - einer besonderen Vorliebe des Orchesters - über die Sinfonia des musikalischen Sturm und Drang bis zur Literatur der Klassik und der frühen Romantik.

Die Synthese aus Repertoire und Pionierarbeit ist ein Markenzeichen der Konzertprogramme und CD-Einspielungen von L'Orfeo. Mit seiner Diskographie setzt das Ensemble seit 1997 Akzente, darunter einige Weltersteinspielungen, ausgezeichnet u.a. von Diapason, Choc du Monde de la Musique und Radio Österreich 1 (Pasticcio-Preis).

Hohes interpretatorisches Niveau, Farbenreichtum und Klangsensibilität werden dem Orchester von Publikum und Presse immer wieder bestätigt. Ensemblegeist und die enge Bindung an seine Gründerin und Leiterin Michi Gaigg sind die Basis einer erfolgreichen künstlerischen Arbeit.

Die wichtigsten Stationen in letzter Zeit: Prager Frühling, Schleswig-Holstein Musik Festival, Schwetzinger Festspiele, Rheingau Musik Festival, Tage Alter Musik Regensburg, Internationale Händel-Festspiele Göttingen, Internationale Barocktage Stift Melk, Styriarte, Philharmonie Köln, Festspielhaus Baden-Baden, Luzern, München, Zürich, Kapstadt, Johannesburg, Palao de la Música Catalana, Musikverein Wien und Wiener Konzerthaus.

Seit 2003 gestaltet das L'Orfeo Barockorchester unter Michi Gaigg die Operneigenproduktion im Rahmen der donauFESTWOCHEN im strudengau: Telemanns Don Quichotte auf der Hochzeit des Comacho (2003), Zaide von W. A. Mozart (2005) und Romeo und Julie von Georg Anton Benda (2007) wurden hier auf die Bühne gebracht.

L Orfeo Barockorchester