Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


Julian Rachlin


Ödön Rácz


Radio-Sinfonieorchester Wien


Colleen Rae-Gerrard


Ildiko Raimondi


Peter Rainer


Ingomar Rainer


Wojciech Rajski


Wolfgang Redik


Alexia Redl


Jonathan Rees


Josef Reif


Vera Reigersberg


Herlin Reily


Gabriele Reinholz


Gerald Reisinger


Chen Reiss


Christine Reiter


Robert Rezac


Nuria Rial


Ricercar Consort


Sviatoslav Richter


Bernard Richter


Andrea Ridilla


Eva Maria Riedl


Julian Rachlin

Solo-Künstler , Violine

Julian Rachlin hat sich bereits einen Namen als einer der charismatischsten und spannendsten Violinisten seiner Generation gemacht.
Er trat gemeinsam mit den internationalen Spitzenorchestern und Dirigenten auf und wird für seine kraftvollen und erfrischenden Interpretationen hoch gelobt. In den bedeutendsten Konzertsälen weltweit zollt ihm das Publikum regelmäßig stehende Ovationen und seine Auftritte führen umgehend zu erneuten En-gagements.

Als Anerkennung seines hervorragenden Talents erhielt er einen der an-gesehensten Preise für klassische Musiker, die internationale Auszeichnung „Accademia Musicale Chigiana“.

Zu den Höhepunkten seiner Saison 2008/2009 zählten Konzerte mit der Staats-kapelle Dresden unter der Leitung von Yannick Nezet-Seguin, den Wiener Philharmonikern, dem Israel Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Gustavo Dudamel, dem Seattle Symphony Orchestra, dem Hong Kong Philharmonic Orchestra, dem Concertgebouw Orchestra unter der Leitung von Marris Jansons sowie eine Spanien Tournee mit den Wiener Symphonikern.

Julian Rachlin wurde 1974 in Litauen geboren und wanderte mit seinen Musikereltern im Jahre 1978 in seine Wahlheimat Österreich aus. Am Konservatorium Wien studierte er unter dem angesehenen Pädagogen Boris Kuschnir und nahm Privatstunden bei Pinchas Zukerman.
1988 erntete er über Nacht internationale Lobeshymnen, als er im Rahmen des Eurovisionswettbewerbes im Concertgebouw in Amsterdam den begehrten "Young Musician of the Year"-Preis gewann. Nach diesem Erfolg lud ihn Lorin Maazel zu seinem Debut bei den Berliner Festwochen mit dem Orchestre National de France sowie zu einer Tournee durch Europa und Japan mit dem Pittsburgh Symphony Orchestra ein.
Er wurde daraufhin mit seinem Debut unter der Leitung von Riccardo Muti der jüngste Solist, der je zusammen mit den Wiener Philharmonikern gespielt hat.
Seit September 1999 ist Julian Rachlin Professor am Konservatorium Wien Privatuniversität.
Julian Rachlin spielt die Violine "ex Liebig" von Antonius Stradivari aus dem Jahre 1704, die ihm freundlicherweise von der Angelika Prokopp Privatstiftung zur Verfügung gestellt wird.

Julian Rachlin Pavel Antonov