Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25


Franz Obermüller


Lothar Odinius


Christiane Oelze


Norio Ohga


Margot Oitzinger


Oklahoma Festival Ballet


Marian Olschewsky


Marian Olszewski


Ferhan & Ferzan Önder


Enrico Onofri


Orchester Akademie Ossiach


Orchester der Dommusik St. Martin


Orchester Purpur


Orchestra Ensemble Kanazawa


Orchestra Haydn di Bolzano


Orchestra of the Age of Enlightenment


Orchestra of the Eighteenth Century


Orchestra Spirit of Europe


Orchestre National d´Ile de France


Claudio Osele


Österr.-Ung. Haydn-Philharmonie


Österreichische Kammersymphoniker


Daniel Ottensamer


Österreichische Kammersymphoniker

Österreichische Kammersymphoniker

Die ÖSTERREICHISCHEN KAMMERSYMPHONIKER wurden 1987 von Ernst Theis gegründet. Ihr Repertoire umfasst alle musikalischen Epochen und Stilgattungen, ein künstlerischer Schwerpunkt liegt auf der Musik des 20. Jahrhunderts sowie auf der zeitgenössischen Musik. Ihr künstlerischer Leiter Ernst Theis gründete in Zusammenarbeit mit den Wiener Konzertveranstaltern "Jeunesse Musicales" und "Konzerthaus Wien" das Komponistenförderungsprojekt "Komponisten im Portrait", Aus dem sich der Zyklus "Konfrontation" entwickelte. Ziel dieser Konzertreihe ist in erster Linie die Pflege der kammerorchestralen Literatur des beginnenden 20. Jahrhunderts sowie die Förderung der jungen österreichischen Komponistengeneration. Dieser Konzertzyklus wurde zum größten Teil vom ORF live mitgeschnitten und bildet in Wien das zentrale Betätigungsfeld der Österreichischen Kammersymphoniker. Sie machten weiters verschiedenste Rundfunkproduktionen mit namhaften Solisten wie Christian Altenbruger etc.1994 starteten die Österreichischen Kammersymphoniker ein CD-Projekt, das eine Serie von CDs mit Musik des beginnenden 20. Jahrhunderts in Zusammenarbeit mit der deutschen Plattenfirma "Cantate Musicaphon" beinhalten wird. Im Juni 1995 wurde bereits die zweite CD dieser Serie mit Werken des großen französischen Komponisten "Darius Milhaud" fertiggestellt.Neben diversen Gastspielen im Ausland sind die Österreichischen Kammersymphoniker auf Festivals wie "Wien Modern", "Horgänge", "Carinthischer Sommer" immer wieder tätig. Seit der Saison 1995/96 realisiert das Orchester den "Österreich-Zyklus" auf der Grundlage der Literatur der klassischen Epoche. Auch im Rahmen von Gastspielen auf Festivals bilden derartige Programme künstlerische Schwerpunkte.