Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


L'Orfeo Barockorchester


L'Orfeo Bläserensemble


La Petite Bande


La Stagione Frankfurt


La Tempestad


Bernard Labadie


Ana Maria Labin


Aima Maria Labra-Makk


Labyrinthe vocalensemble


Thomas Lackner


Susan Lamb Cook


Michael Deane Lamkin


Gudrun Lang


Manfred Länger


Ursula Langmayr


Susanne Langner


Lisa Larsson


Dejan Lazic


Tobias Lea


Arabella Lea


Yoohong Lee


Wolfgang Lehner


Georg Lehner


Gottfried Lehrer


Lehrer-Madrigalchor Neusiedl


La Petite Bande

La Petite Bande

La Petite Band wurde 1972 von Sigiswld Kuijken für eine Schallplattenproduktion von Lullys Oper Le Bourgeois Gentilhomme" gegründet. Name und Zusammensetzung des Ensembles orientieren sich an Lullys Orchester am Hofe Ludwigs XIV., und es vereinigt international renommierte Spezialisten für Alte Musik. Den vielbeachteten Plattenaufnahmen des Ensembles folgten bald regelmäßige Konzertauftritte. Stand vorerst die französische Barockmusik im Mittelpunkt, so erweiterte "La Petite Bande" das Repertoire auf die Werke italienischer Meister sowie Bach, Händel, Gluck, Haydn und Mozart. Seit der Gründung des Ensembles teilen sich Gustav Leonhart und Sigiswald Kuijken dessen künstlerische Leitung.
"La Petite Bande" hat unter anderem Opern von Rameau, Händel, Gluck, Haydn und Mozart sowie Instrumentalwerke aus Barock und Klassik für Tonträger produziert und tritt bei allen wichtigen Festivals und Konzertserien auf.
"La Petite Bande" wird von der flämischen Gemeinschaft von Belgien unterstützt und ist seit 1997 das "orchestra in residence" in Leuven."