Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


Christopher Leith


Benedikt Leitner


Jonathan Lemalu


Wolfgang Lentsch


Alexandra Lentsch


Donna Leon


Les Talens Lyriques


Joanne Levine


Cecilia Li


Wolfgang Liebhart


Linzer Jeunesse Chor


Herbert Lippert


Francesca Lombardi


London Classical Players


Cornelia Löscher


Cornelia Löschner


Danka Lukan


Viktor Lukas


Gwendolyn Lytle


L´ Aura Ensemble


Wolfgang Liebhart



WOLFGANG LIEBHART wurde 1958 in Klagenfurt geboren. Von 1966 bis 1975 erhielt er Instrumental- und Theorieunterricht am Kärntner Landeskonservatorium, sowie privaten Klavierunterricht. 1978 maturierte er in Klagenfurt am Bundesoberstufen- und Realgymnasium. Von 1980 bis 1990 studierte er an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Prof. Th.Chr. David Tonsatz und bei Prof. Francis Burt Komposition. 1985 Lehramtsprüfung für Volksschulen an der Pädagogischen Akademie des Bundes Wien. 1990 Absolvierung des Diplomstudium in Komposition mit Auszeichnung. 1991/92 postgraduales Kompositionsstudium und MA(master of arts-)degree in music mit Auszeichnung an der University of Sussex/Brighton bei Prof. Jonathan Harve (composition) bzw. bei Prof. Jonathan Cross (musical analysis). 1994 private Studien bei Luca Lombardi in Rom.

Stipendien und Preise (Auswahl):
1990 Förderungspreis für Musik des Landes Kärnten
1992 und 1995 Arbeitsstipendium der Stadt Wien
1993 Auslandsstipendium des BMfWK
1997 Landesstipendium des Landes Kärnten

Berufliche Tätigkeiten:
1986 begann Wolfgang Liebhart die Lehrtätigkeit an der Station für Heilpädagogik und Psychosomatik des AKH Wien. Seit 1990 rege Tätigkeit als freischaffender Komponist; zahlreiche Kompositionsaufträge. 1993 wird seine Komposition manhattan graffiti" von einer Jury als österreichischer Beitrag zum Weltmusikfest nach Stockholm eingereicht. 1995 Programmkonzeption mit Dieter Kaufmann der "8. Langen Nacht der Neuen Musik 1995" im Wiener Konzerthaus. Ab September 1997 Karenzierung vom Lehrberuf wegen vermehrter kompositorischer Tätigkeit."