Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100


Raffaella Milanesi


Giorgia Milanesi


Marlin Miller


Helmut Stefan Milletich


Minsk Orchestra


Mischa Maisky Trio


Mitglieder des Kammerorchester Basel


Mitglieder des Staatsopernchors


Stephan Möller


Luca Monti


Dale Morehouse


Xavier Moreno


Joachim Moser


Anne Moses


Don V Moses


Moskauer Akademie


Moskauer Viruosen


Mozart Ensemble der Wiener Volksoper


Mozart Quartett Wien


Mozarteum Quartett


Mozarteumorchester Salzburg


Giuseppe Mulé


Petra Müllejans


Thomas Müller


Othmar Müller


Moskauer Viruosen

Moskauer Viruosen

Die Moskauer Virtuosen sind ein Kammerorchester, das 1979 vom Geiger und Dirigenten Vladimir Spivakov ins Leben gerufen wurde, indem er MusikerInnen aus den besten sowjetischen Orchestern um sich sammelte. Schon bald nach der Gründung absolvierten die MusikerInnen Tourneen in Europa, Asein und Amerika. 1987 konzertierten die Moskauer Virtuosen erstmals in den USA, wo sie begeisterten Applaus ernteten und zu weiteren Konzertreihen eingeladen wurden. Die Moskauer Virtuosen sind Gast internationaler Festspiele u.a. in Marbella, Wiesbaden, Schleswig-Holstein, und sie veranstalten Meisterkurse in Colmar. Sie treten in allen großen internationalen Konzertsälen auf und haben seit 1989 gemeinsam mit Vladimir Spivakov 20 CDs mit Werken von Vivaldi, Bach, Haydn, Mozart und Schostakowitsch produziert.