Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100


Prälat Martin Sack


Fatma Said


Olatz Saitua-Iribar


Valerie Sajdik


Miriam Sajonz


Salzburger Hofmusik


Klemens Sander


Sänger und Schauspieler


Sänger und Schauspieler


Jordi Savall


Savaria Symphonieorchester Szombathely


Sax Quadrat


Woody Schabata


Woody Schabate


Tobias Schabel


Michael Schade


Markus Schäfer


Erich Schagerl


Andreas Schagerl


Anton Scharinger


Heinrich Schiff


Michael Schilhan


Ragna Schirmer


Markus Schirmer


Alexander Schmalcz


Anton Scharinger



ANTON SCHARINGER wurde 1959 in Niederösterreich geboren. Nach seiner Ausbildung am Konservatorium der Stadt Wien erhielt Anton Scharinger bereits als Zwanzigjähriger sein erstes Engagement am Landestheater in Salzburg. Zwei Auszeichnungen gleich zu Beginn seiner Laufbahn zeigen das große Talent des jungen Sängers: Förderungspreis beim Internationalen Schubert-Wolf-Wettbewerb 1978 und Preisträger beim Internationalen Hugo-Wolf-Wettbewerb im Jahre 1980.
Als freier Künstler widmete Anton Scharinger sich zunächst Konzertpartien der geistlichen Musik und sang große Oratorien von Bach, Haydn und Händel. Mozartopern wie die Zauberflöte und die Hochzeit des Figaro unter der Leitung von Harnoncourt eröffneten dem Bariton den Start einer internationalen Karriere in der Opern- und Konzertwelt. Als Figaro und Papageno im Rahmen des legendären Mozart-Zyklus` in Zürich, als Leporello beim Festival Aix-en-Provence oder als Dr. Falke in der Fledermaus bewies Anton Scharinger seine musikalischen und darstellerischen Stärken.
Darüber hinaus trat Anton Scharinger an den internationalen Bühnen wie der Mailänder Scala und der Wiener Staatsoper, in Amsterdam, Hamburg, Paris, Rom, Chicago, Buenos Aires und vielen anderen Häusern auf und feierte dort große Erfolge. Einer der Höhepunkte der bisherigen Karriere war Anton Scharingers Papageno bei den Salzburger Festspielen 1991 und 1993 und beim Festival Aix-en-Provence, wo er stets zum Publikumsliebling avancierte und hervorragende Kritiken der Presse erhielt.
Eine weitere wichtige Station in der Karriere des Künstlers bedeutete eine Einladung zum renommierten Opernfestival von Glyndebourne in Südengland im Sommer 1997.
Im Januar 1998 hat der Sänger in der äußerst erfolgreichen Neuproduktion von Webers Oberon in Zürich unter John Eliott Gardiner mitgewirkt.
Aber nicht nur die Oper ist Anton Scharingers Metier, auch als Konzertsänger ist Scharinger sehr gefragt. Er hat bereits mit einer großen Zahl bekannter Dirigenten gearbeitet: unter ihnen Nikolaus Harnoncourt, Sir Georg Solti, Ricardo Chailly, Raffael Frühbeck de Burgos, Bernard Haitink, Franz Welser-Möst, Georges Pretre, Sir Charles Mackerras, Antal Dorati, Sergiu Celibidache, Kritof Penderecki, William Christie, Christof von Dohnányi u.v.a.