Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Sherri Phelps


Phoenix Baroque Austria


Piccolo Concerto Wien


Ulrike Pichler-Steffen


Regina Picker


Alexander Zbigniew Pinderak


Trevor Pinnock


Johann Pinter


Martin Piskorski


Renate Pitscheider


PKF - Prague Philharmonia


Robert Pobitschka


Helga Pöcherstorfer


Polnische Kammerphilharmonie


Beate Maria Pomberger


Gerhard Potzmann


Prager Kammerorchester


Elisabeth Pratscher


Christoph Pregarien


Ján Prievozník


Prima la Musica


Sonia Prina


Meinhard Prinz


Johannes Prinz


Projektchor "Lobgesang"


Trevor Pinnock

Dirigent , Dirigent

Trevor Pinnock kennt man auf der ganzen Welt als Cembalist und als Dirigent. Mit The English Concert, das er 1972 gegründet und dann dreißig Jahre lang geleitet hat, war er einer der Pioniere der Aufführungen mit Originalinstrumenten. Heute teilt er seine Zeit auf zwischen Dirigaten, Rezitals, Kammermusik und Unterricht.

In der Saison 2010/11 wird Trevor Pinnock in Polen, Italien, den USA und in Großbritannien, u.a. in der Wigmore Hall in London, als Cembalist zu hören sein. Außerdem unternimmt er mit "Trevor Pinnock and Friends" und der Sopranistin Carolyn Sampson eine Tournee , die u.a. nach Paris, Amsterdam und Istanbul führen wird, und zusammen mit seinem früheren Schüler Lars Ulrik Mortensen und dem Concerto Copenhagen wird er Konzerte für zwei Cembali von J. S. Bach aufführen und auch auf CD einspielen.
Er wird an das Pult des Chamber Orchestra of Europe, des Mozarteum Orchesters Salzburg und des Gewandhausorchesters Leipzig zurückkehren.
Im letzteren Falle wird er dabei mit Maria João Pires Klavierkonzerte von Beethoven für die Deutsche Grammophon einspielen. Außerdem ist seine Rückkehr zum Chicago Symphony Orchestra , Konzerte und Aufnahmen mit Emmanuel Pahud und der Kammerakademie Potsdam und Don Giovanni an der Oper in Houston geplant.

Das Neueste auf CD von Trevor Pinnock ist "Wigmore Live". Die Aufnahme enthält Werke von Purcell, Händel und Haydn und erschien im Februar 2010.
Seine Aufnahme der Flötensonaten von J. S. Bach mit dem Flötisten Emmanuel Pahud und dem Cellisten Jonathan Manson, von EMI im Oktober 2008 veröffentlicht, wurde mit einem Echo Klassik ausgezeichnet.
Auf dem pädagogischen Sektor wird Pinnock seine Zusammenarbeit mit der Royal Academy of Music, London, und dem Mozarteum Salzburg fortsetzen.

Pinnock Trevor