Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


Da Blechhaufn


Diana Damrau


Danish Chamber Orchestra


Ottavio Dantone


Olivier Darbellay


Das Amsterdamer Streichquartett


Das Kleine Orchester


Annette Dasch


Nadia David


David Trio


Sir Colin Davis


Steve Davislim


Bertrand de Billy


Jeanette de Boer


Xavier de Maistre


Helena Dearing


Kati Debretzeni


Steven Delany


Gudrun Dengler


Renald Deppe


Helmut Deutsch


Steven Devine


Linde Devos


Die HaydnAkademie


Die Hofdantzer


Die Hofdantzer

Ensemble Die Hofdantzer

Das Ensemble Hof-Dantzer, -dies war die Berufsbezeichnung für Tanzmeister am Kaiserlichen Hof in Schönbrunn -dessen Mitglieder klassisch und modern ausgebildeten Tänzer, Schauspieler und Musiker sind, wurde 1988 gegründet und versucht anhand von historischen Dokumenten, alte Tanzformen zu rekonstruieren und möglichst authentisch wiederzugeben. Sinn der Tänze, die in eben so großem Maße wie die Oper „offizielles „ Medium sind, ist die Repräsentation und Huldigung formaler Ordnungsprinzipien, aber auch erotische Kommunikation und Bewegungslust. Schwerpunkte der „Hof-Dantzer“ sind der gesellige Tanz des italienischen und englischen Renaissance, barocke Bühnentänze als Solo- und Paartänze, Kontratänze und andere Gesellschaftstänze des 18. Jahrhunderts sowie Tanzspiele der Biedermeierzeit.

Zu den Haydntagen in Eisenstadt waren sie erstmalig im Jahr 1995 eingeladen.