Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100


Raffaella Milanesi


Giorgia Milanesi


Marlin Miller


Helmut Stefan Milletich


Minsk Orchestra


Mischa Maisky Trio


Mitglieder des Kammerorchester Basel


Mitglieder des Staatsopernchors


Stephan Möller


Luca Monti


Dale Morehouse


Xavier Moreno


Joachim Moser


Anne Moses


Don V Moses


Moskauer Akademie


Moskauer Viruosen


Mozart Ensemble der Wiener Volksoper


Mozart Quartett Wien


Mozarteum Quartett


Mozarteumorchester Salzburg


Giuseppe Mulé


Petra Müllejans


Thomas Müller


Othmar Müller


Moskauer Akademie

Ensemble Moskauer Akademie

Die Moskauer Akademie wurde 1982 von Tatjana Grindenko gegründet und war somit das erste Barockensemble in der GUS, das sich mit der Aufführungspraxis des Barock intensiv beschäftigte. In dem Ensemble werden Absolventen der berühmten Moskauer und St. Petersburger Konservatorien vereint. Trotz großem Unterschied zu der in Russland üblicherweise vermittelten Aufführungspraxis konnten sich die Musiker international sehr rasch durchsetzen und sind heute regelmäßige Teilnehmer bei großen Festivals und unterhalten in vielen großen russischen Städten ihre eigenen Konzertreihen.

Seit 1988 konzertiert die Moskauer Akademie auch im Westen, wie z.B. in Österreich, Deutschland, Holland, Belgien, Finnland, Ungarn sowie in den USA.

Obwohl das Spezialgebiet der Moskauer Akademie die Barockmusik ist, hat das Ensemble auch Musik des 20.Jahrhunderts in seinem Repertoire, darunter etliche Werke, die speziell für sie komponiert wurden.