Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100


Raffaella Milanesi


Giorgia Milanesi


Marlin Miller


Helmut Stefan Milletich


Minsk Orchestra


Mischa Maisky Trio


Mitglieder des Kammerorchester Basel


Mitglieder des Staatsopernchors


Stephan Möller


Luca Monti


Dale Morehouse


Xavier Moreno


Joachim Moser


Anne Moses


Don V Moses


Moskauer Akademie


Moskauer Viruosen


Mozart Ensemble der Wiener Volksoper


Mozart Quartett Wien


Mozarteum Quartett


Mozarteumorchester Salzburg


Giuseppe Mulé


Petra Müllejans


Thomas Müller


Othmar Müller


Mozarteum Quartett

Ensemble Mozarteum Quartett

Markus Tomasi, 1.Violine
Géza Rhomberg, 2.Violine
Herbert Lindsberger,, Viola
Marcus Pouget, Cello

Seit 1955 wird der Titel “Mozarteum Quartett” immer dem Quartett des jeweiligen Konzertmeisters des Mozarteum Orchesters verliehen. Im Jahre 1998 wurde Markus Tomasi für diese ehrenvolle Aufgabe auserwählt. Seit dem hat sich das Ensemble zu einem wichtigen musikalischen Botschafter Salzburgs und Österreichs etabliert und kann auf große Erfolge in europäischen Metropolen und bei Tourneen in Japan und Südamerika verweisen. Schwerpunkt des Repertoires bildet naturgemäß das Oeuvre Mozarts, es werden jedoch auch die Werke zeitgenössischer Komponisten berücksichtigt. Solobläser der Wiener und Berliner Philharmoniker schätzen die Zusammenarbeit mit dem Quartett ebenso wie Jessye Norman im Rahmen ihres Liederabends bei den Salzburger Festspielen 2000 oder Marjana Lipovsek, mit der sie im Jahre 2001 beim Echternach Festival auftraten. Das Ensemble war bereits Gast bei renommierten Veranstaltern wie dem Internationalen Kammermusikfestival Bergen/Norwegen, dem Brucknerhaus Linz, und für den Sommer 2002 liegt eine Einladung des Wiener Klangbogens vor. Ab 2003 werden die Künstler im Rahmen der Salzburger Mozartwoche alle frühen Streichquartette Mozarts in einem eigenen Zyklus aufführen und auf CD einspielen.