Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Gerald Pachinger


Pacific Quartet Vienna


Ian Page


Anna Maria Pammer


Terence M. Pamplin


Young-Choon Park


Giorgio Paronuzzi


Roberto Paternostro


Steven Paul


Kersten Paulsen


Albin Paulus


Paxos Quartett


Roman Payer


Barbara Payha


Richard Todd Payne


Péchés de Jeunesse


Marcus Pelz


Boris Pergamenschikow


Alfredo Perl


Marco Pesci


Marlis Petersen


Petersen Quartett


Patricia Petibon


Petit Trianon


Radmilo Petrovic


Paxos Quartett

Ensemble Paxos Quartett

Claire Dolby, 1.Violine
Marcus Barcham-Stevens, 2.Violine
William Coleman, Viola
Jonathan Cohen, Cello

Das Paxos Quartett wurde 1998 während des Paxos Kammermusik Festivals auf der griechischen Insel Paxos gegründet. Die Mitglieder des Quartetts sind alle versierte Kammermusiker mit reicher Konzerterfahrung und nehmen regelmäßig an internationalen Meisterkursen und Seminaren teil. Als Quartett haben sie ihre musikalische Weiterbildung u.a. bei renommierten Künstlern wie Erich Höbarth, Ferenc Rados und Sigmund Nissel fortgesetzt.
Die Musiker spielen regelmäßig in führenden Ensembles wie dem Chamber Orchestra of Europe, der Camerata Academica Salzburg, der Londoner Philharmonie und dem Ensemble Moderne, mit denen sie bereits ausgedehnte Tourneen durch Großbritannien, Europa und die Vereinigten Staaten von Amerika unternommen haben. Das Paxos Quartett ist Stipendiat der Hattori Stiftung und der Jerwood Scholarship Foundation.