Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25


Quadrifoglio Quartett


Quadrofoglio Quartett


Quartetto Armonico


Thomas Quasthoff


Quatuor Manfred


Quatuor Mosaique


Queenz of Piano


Quatuor Manfred

Ensemble Quatuor Manfred

Marie Béreau - Violine
Luigi Vecchioni - Violine
Vinciane Béranger - Viola
Christian Wolff - Violoncello


Das Quatuor Manfred feierte im Jahr 2006 sein 20-jähriges Bestehen. Es gab sich seinen Namen in Anlehnung an das dramatische Gedicht "Manfred" von Lord Byron, das von Robert Schumann vertont wurde.

Das Ensemble wurde 1986 von der Geigerin Marie Béreau, dem Cellisten Christian Wolff (beide Preisträger der New Yorker Juillard School und dem Konservatorium Straßburg) und dem Geiger Luigi Vecchioni (Preisträger der Konservatoriums in Genf) gegründet. Die Bratschistin Vinciane Béranger (Absolventin des Conservatoire National Supérieur in Paris und dem Curtis Institut in Philadelphia) ist heute Nachfolgerin des Gründungsmitgliedes Alain Pélissier.

Das Quartett studierte drei Jahre beim Amadeus Quartett, dem Melos Quartett, dem Fine Arts Quartett sowie bei Eberhard Feltz und Hatto Beyerle. 1989 errangen die Musiker den ersten Preis des internationalen Streichquartettwettbewerbes in Banff sowie ebenfalls den ersten Preis des berühmten Wettbewerbes in Evian.

Alle Musiker des Quartetts üben eine Lehrtätigkeit am Konservatorium von Dijon aus. 1993 gründeten sie das "Quatre Archets pour Dijon"-Festival, bei dem sie selbst regelmäßig auftreten. Darüber hinaus haben sie die musikalische Leitung des Festivals "Musiques en voûtes" inne, das in romanischen Kirchen des Burgund jeweils im September stattfindet.

Neben seinen zahlreichen Konzerten in Frankreich gastiert das Quartett regelmäßig auf ausgedehnten Tourneen in Deutschland, Skandinavien, den Niederlanden, Lateinamerika, Russland, in Nord-Afrika, Japan, im Mittleren Osten und Asien und Japan. Dabei war das Quatuor Manfred Gast in der Wigmore Hall in London und im Puschkin Museum in Moskau. Einladungen erfolgten u.a. zum Rheingau Musikfestival, dem Kissingen Sommer und dem Beethovenfest Bonn. Kammermusikpartner des Quatuor Manfreds sind u.a. Mstislaw Rostropowitsch, Martin Spangenberg, John-Edward Kelly, Eric Terwilliger, Paul Meyer, Maria Stange und das Mandelring Quartett.

Das Quatuor Manfred hat zahlreiche preisgekrönte CDs eingespielt.

Quatuor Manfred