Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Gerald Pachinger


Pacific Quartet Vienna


Ian Page


Anna Maria Pammer


Terence M. Pamplin


Young-Choon Park


Giorgio Paronuzzi


Roberto Paternostro


Steven Paul


Kersten Paulsen


Albin Paulus


Paxos Quartett


Roman Payer


Barbara Payha


Richard Todd Payne


Péchés de Jeunesse


Marcus Pelz


Boris Pergamenschikow


Alfredo Perl


Marco Pesci


Marlis Petersen


Petersen Quartett


Patricia Petibon


Petit Trianon


Radmilo Petrovic


Alfredo Perl

Solo-Künstler , Klavier

Alfredo Perl hat sich in den letzten Jahren als einer der führenden Pianisten seiner Generation etabliert. In Chile geboren, studierte er bei Charles Botto in Santiago, Günter Ludwig in Köln und Maria Curcio in London. Seit seinem ersten öffentlichen Auftreten im Alter von neun Jahren hat er zahlreiche Konzerte auf der ganzen Welt absolviert und ist Preisträger großer Klavierwettbewerbe.
Einen besonderen Erfolg feierte er mit dem Zyklus der Beethoven-Klaviersonaten, die er 1996/97 in der Londoner Wigmore Hall, in Santiago und Moskau aufführte und auch auf CD einspielte. Zu seinen Aufnahmen zählen auch Klavierstücke von Schumann, Liszt und Busoni, Brahms' Sonaten für Klavier und Klarinette gemeinsam mit Ralph Manno und Beethovens Violoncellosonaten mit Guido Schiefen.
Der Schwerpunkt seiner Konzerttätigkeit liegt in Großbritannien, wo er unter anderem mit dem London Symphony-, Royal Philharmonic und BBC Philharmonic Orchestra konzertiert hat. Er absolvierte eine erfolgreiche Deutschlandtournee, trat in Prag, Osaka, Buenos Aires, Ottawa und Moskau auf