Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


L'Orfeo Barockorchester


L'Orfeo Bläserensemble


La Petite Bande


La Stagione Frankfurt


La Tempestad


Bernard Labadie


Ana Maria Labin


Aima Maria Labra-Makk


Labyrinthe vocalensemble


Thomas Lackner


Susan Lamb Cook


Michael Deane Lamkin


Gudrun Lang


Manfred Länger


Ursula Langmayr


Susanne Langner


Lisa Larsson


Dejan Lazic


Tobias Lea


Arabella Lea


Yoohong Lee


Wolfgang Lehner


Georg Lehner


Gottfried Lehrer


Lehrer-Madrigalchor Neusiedl


Wolfgang Lehner

Solo-Künstler , Viola

wurde 1960 in Wien geboren. Er studierte von 1967-78 Violine und Viola am Joseph Haydn-Konservatorium Eisenstadt bei Werner Ehrenhofer, von 1979-84 Viola an der Wiener Musikhochschule bei Siegfried Führlinger sowie von 1984-87 am Mozarteum Salzburg bei Thomas Riebl. Neben seiner musikalischen Ausbildung ist er seit 1978 Tontechniker, seit 1988 selbständiger Tonmeister mir Berechtigung für den Betrieb eines Tonstudios und seit 1994 Selbständiger im Bereich Ton-, Licht- und Bühnentechnik. Sein musikalischer Werdegang führte ihn über einen Juniorenvertrag im ORF-Symphonieorchester und im Wiener Kammerorchester zu einem Substitutenvertrag bei den Wiener Symphonikern. Von 1978-85 war er Bratschist des Haydn-Quartetts Eisenstadt und von 1987-91 des Szabo-Quartetts Klagenfurt. 1995 gründete Wolfgang Lehner gemeinsam mit Robert Neumann und Doris Lücking das Beethoven-Quartett Mödling, zudem 1997 auch Maria Schlieber stieß.