Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100


Linda Mabbs


Scott MacAllister


Jamie MacDougall


Sir Charles Mackerras


Neil Mackie


Mahler Chamber Orchestra


Gustav Mahler Quartett


Stephan Mai


Oleg Maisenberg


Mischa Maisky


Igor Malinovsky


Christopher Maltman


Orfeo Mandozzi


David B. Mannell


Johannes Mannov


Christian Mannsberger


Susan Manoff


Jonathan Manson


Catherine Manson


Vasile Marian


Sir Neville Marriner


Fredrick Martell


Catherine Martin


Andrea Martin


Erich Pawlik Mascal


Andrea Martin

Solo-Künstler , Bariton

Studium an der Musikhochschule Wien und Accademia S.Cecilia, Rom. Er war Mitglied des Wiener Staatsopernstudios und absolvierte internationale Meisterkurse.
Er begann seine Bühnentätigkeit zunächst an österreichischen (Wr. Kammeroper) und deutschen Theatern.
In Italien debütierte er 1979 als Dott. Malatesta (Don Pasquale) am Teatro Comunale Treviso. 1980 hatte er als Finalist des ersten "Maria Callas-RAI-TV-Wettbewerbs" in Mailand die Möglichkeit, sich einem breiteren Publikum vorzustellen und wurde vom Teatro La Fenice nach Venedig eingeladen, den Corrado in Donizettis Oper "Maria de Rudenz", sowie den Luna im "Trovatore" und in Massenets "Manon" unter G. Prêtre zu singen. Von 1981-1987 blieb dies sein Stammhaus.
Dem folgte eine ständige Gastspieltätigkeit an den großen Opernbühnen, internationalen Festivals und Konzertsälen Italiens (Rom, Verona, San Carlo di Napoli, Reggio Emilia, Palermo, Spoleto, Ravenna Festival, Macerata Festival, Mozart Festival Rovereto...) und des übrigen Europa (Liceo Barcelona, Lissabon, Maifestspiele Wiesbaden, Wiener Festwochen, Prag-Europa in Musica, Theatre des Champs Elysees, Berliner Philharmonie, Dortmund, Musikvereinssaal, Mega Hall Athen, Brucknerhaus Linz, Wiener Konzerthaus, Wiener Staatsoper, Klangbogen Wien, Staatsoper Prag, Grazer Oper, Festspielhaus und Landestheater Salzburg, Richard Strauss Festival-Garmisch, Volksoper Wien...), Tourneen nach Fernost (u.a. Suntory Hall-Tokio...), USA (u.a. Fortworth, Palm Beach Opera) und Canada.
Zusammenarbeit mit berühmten Dirigenten wie von Matacic, G.Prêtre, L.Hager, A.Zedda, G.L.Gelmetti, G.Kuhn, E.Inbal, A.Lombard, H.Graf, P.Keuschnig, G.Ferro, A.Guadagno..., sowie Regisseuren wie G.F.De Bosio, Cobelli, John Cox, G.Montaldo, J.Herz, R.Giacchieri, O.Tambosi...
Seine Repertoire reicht vorwiegend von W.A.Mozart bis zum Belcanto über Rossini (Barbiere, Signor Bruschino...) unter besonderer Berücksichtigung der Werke G.Donizettis (zahlreiche CD-Einspielungen von Erstaufführungen - siehe Discographie), Guiseppe Verdi mit seinen großen Fachpartien (Rigoletto, Macbeth, Falstaff, Nabucco, Ford, Germont, Arnonasro...), sowie neuerdings Verismo- und Charakterbaritonpartien (u.a. Scarpia in Puccinis "Tosca", Alberich in Wagners "Rheingold" und "Siegfried"...)
Liederabende (u.a. mit R.Schneider, K.Leitner und D.Lutz am Klavier), sowie Rundfunk- und TV-Aufnahmen.
Discographie:
A.Salieri: Les Danaides (Gelmetti) EMI
A.Salieri: Axur, re d'Ormus (Clemencic) NUOVA ERA
W.A.Mozart: Cosi fan tutte (Wildner) NAXOS
W.A.Mozart: Krönungsmesse (Wildner) NAXOS
G.Donizetti: Alina, Regina di Golconda (Ravenna Festival) (Allemandi) NUOVA ERA
G.Donizetti: Imelda de Lambertazzi (RSTI - Lugano) (Marc Andreae) NUOVA ERA
G.Keiser: Croesus (Clemencic -Thêatre des Champs Elysees) NUOVA ERA
T.de Torejon: La Purpura della Rosa (Clemencic -Thêatre des Champs Elysees) NUOVA ERA
J.Strauß: Die Fledermaus (Wildner) NAXOS
Anonimus: Dio, Clemenza e Rigore (Synagogale Barockmusik) ORF -Wien/CD - Universität Jerusalem - Wiener Festwochen.
In Vorbereitung:
R.Strauss: Guntram (Herzog) - Dir. G.Kuhn; ARTE NOVA, Bayrischer Rundfunk
R. Wagner: Rheingold (Alberich) - Dir. G.Kuhn; San Carlo di Napoli ARTE NOVA
R. Wagner: Siegfried (Alberich) - Dir. G.Kuhn ARTE NOVA
R. Strauss: Ariadne (Musiklehrer) - Dir. G.Kuhn; San Carlo di Napoli ARTE NOVA