Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


Da Blechhaufn


Diana Damrau


Danish Chamber Orchestra


Ottavio Dantone


Olivier Darbellay


Das Amsterdamer Streichquartett


Das Kleine Orchester


Annette Dasch


Nadia David


David Trio


Sir Colin Davis


Steve Davislim


Bertrand de Billy


Jeanette de Boer


Xavier de Maistre


Helena Dearing


Kati Debretzeni


Steven Delany


Gudrun Dengler


Renald Deppe


Helmut Deutsch


Steven Devine


Linde Devos


Die HaydnAkademie


Die Hofdantzer


Renald Deppe

Solo-Künstler

Renald Deppe wurde 1955 in Bochum geboren. Besuch eines musischen Gymnasiums; während der Schulzeit bereits Studium an der "Folkwand-Hochschule" in Essen in den Fächern Klarinette, Klavier und Komposition. Weitere musikalische Ausbildung in Berlin und in Wien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst.Als Saxophonist und Klarinettist ist er Mitwirkender beim "Klangforum Wien", des "Ensembles 2001" und verschiedener Ensembles im klassischen Bereich sowie auch im Jazz und in der Avantgarde-Musik.Er ist Gründer des Ensembles "Capella con Durezza", das gezielt Projekte für Neue Musik erarbeitet.Als Komponist hat er Aufträge für Kammermusik, Theatermusik, Musik für Film und Fernsehen sowie multimediale Kompositionsaufträge.Er ist Intendant der 1990 ins Leben gerufenen "Graben-Fest-Tage" sowie Gründer der "Kulturspektakel" in der "Stadtinitiative Wien", deren künstlerische Leitung er inne hat.