Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25


Lise Nadel


Junko Nagai


Istvan-Zsolt Nagy


Sergei Nakariakov


NeoBarock


Thomas Nestler


Matthew Newlin


Josef Niederhammer


Liliana Nikiteanu


Shukoff Nikolai


Romana Noack


Roger Norrington


Giuseppe Nova


Michael Nowak


Daniela Nuzzoli


Istvan-Zsolt Nagy

Solo-Künstler , Klavier

Istvan Zsolt Nagy wurde 1960 in Maramaras-Szeigt im ungarischen Teil Rumäniens geboren. Im Alter von fünf Jahren erhielt er bereits Klavierunterricht. Anstelle einer gewöhnlichen Schule besuchte er zwölf Jahre lang eine spezielle Musikschule in Klausenburg (Transsilvanien). Hier studierte er die Hauptfächer Klavier, Orgel und Flöte, und bestand 1979 sein Diplom als Lehrer und Orchestermusiker. Er erhielt sein erstes Engagement als Soloflötist mit dem Stadtorchester von Bad Salzungen-Eisenach.1981 setzte I.Z. Nagy seine Studien am Gheorghe-Dima-Konservatorium in Klausenburg fort, wo er einen Kurs für Soloflötisten belegte und sich mit dem Diplom für Organisten qualifizierte. 1982 wanderte er in die Schweiz aus. Auf Empfehlung von Jean-Pierre Rampal wurde er vom Züricher Konservatorium als letzter Schüler in die Konzertklasse von Andr‚ Jaunet, zu dessen früheren Schützlingen AurÜle Nicolet und Peter-Kukas Graf zählten, aufgenommen. Im Juni bestand I.Z. Nagy sein Konzertdiplom bei Andr‚ Jaunet. Von 1983 bis 1992 ließ er sich als Privatschüler intensiv von Professor S ndor Veress (1907-1992) - einem ehemaligen Schüler und Freund von Bart¢k und auch Kod ly - unterrichten. 1991 widmete Veress seinem Schüler als letztes Vermächtnis ein Flötenkonzert ("Concerto Tilinko").Istv n-Zsolt Nagy hat sowohl in seiner Heimat als auch im Ausland an zahlreichen Meisterklassen teilgenommen, unter anderem mit Peter-Lukas Graf und Professor S ndor V‚gh im schweizerischen Lenk und an den von Yehudi Menuhin und S ndor V‚gh ins Leben gerufenen Internationalen Musikerseminaren in Cornwall, England. Er hat Solokonzerte in der Schweiz, England, den Niederlanden, Italien, Frankreich und Deutschland gegeben und ist mit solch renommierten Orchestern wie dem Züricher Orchesterverein, dem Züricher Kammerorchester und dem Salburger Camerata Academica aufgetreten.