Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Gerald Pachinger


Pacific Quartet Vienna


Ian Page


Anna Maria Pammer


Terence M. Pamplin


Young-Choon Park


Giorgio Paronuzzi


Roberto Paternostro


Steven Paul


Kersten Paulsen


Albin Paulus


Paxos Quartett


Roman Payer


Barbara Payha


Richard Todd Payne


Péchés de Jeunesse


Marcus Pelz


Boris Pergamenschikow


Alfredo Perl


Marco Pesci


Marlis Petersen


Petersen Quartett


Patricia Petibon


Petit Trianon


Radmilo Petrovic


Boris Pergamenschikow

Solo-Künstler , Violoncello

Boris Pergamenschikow wurde 1948 in Leningrad (heute St.Petersburg) geboren und studierte am dortigen Konservatorium Violoncello bei Professor Emmanuel Fischmann. Bereits als Student konzertierte er mit den führenden Moskauer und Leningrader Orchestern. Seine internationale Karriere begann 1974 mit dem ersten Preis beim Tschaikowsky-Wettbewerb in Moskau. 1977 emigrierte er in den Westen. Seither war er Gast der wichtigsten Musikmetropolen und Festivals, er musizierte u.a. mit den Berliner Philharmonikern, den Wiener Symphonikern, dem BBC Symphony Orchestra London und dem NHK Symphony Orchestra Tokyo.Neben seinen Aufgaben als Solist und Kammermusiker engagiert sich Boris Pergamenschikow auch als Organisator und Programmdesigner beim Kammermusikfestival "Finale" in Köln.Um den musikalischen Dialog junger Künstler aus Ost und West intensiver zu fördern, gründete er die European Chamber Music Association. Daneben nimmt er regelmäßig als Solist und Kammermusiker Werke für diverse Plattenfirmen auf.

Boris Pergamenschikow