Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Sherri Phelps


Phoenix Baroque Austria


Piccolo Concerto Wien


Ulrike Pichler-Steffen


Regina Picker


Alexander Zbigniew Pinderak


Trevor Pinnock


Johann Pinter


Martin Piskorski


Renate Pitscheider


PKF - Prague Philharmonia


Robert Pobitschka


Helga Pöcherstorfer


Polnische Kammerphilharmonie


Beate Maria Pomberger


Gerhard Potzmann


Prager Kammerorchester


Elisabeth Pratscher


Christoph Pregarien


Ján Prievozník


Prima la Musica


Sonia Prina


Meinhard Prinz


Johannes Prinz


Projektchor "Lobgesang"


Beate Maria Pomberger

Solo-Künstler , Alt

Beate Maria Pomberger wurde in Wien geboren. Gesangsstudium bei Renate Samhouri.Studium von Lied und Oratorium an der Hochschule für Musik und dramatische Kunst in Wien bei Prof.Dr. Roman Ortner, Studienabschluß mit Diplom. Während der Studienzeit sang sie im Arnold Schönbergchor (Dirigenten: Harnoncourt, Abbado, u.a.) Solistische auftritte im Rahmen der Jenuesse Bludenz und dem Konzert der österreich-japanischen Freundschaft (Brahmssal/Musikverein), zahlreiche Liederabende, u.a. in Zagreb und Barcelona (im Zyklus "Primavera Musical). Sie sang die Partie der Köchin in der Oper "Gespenstersonate" von Aribert Reiman (Wiener Taschenoper/Künstlerhaustheater)
Ihre große Vorliebe gilt vor allem themenbezogenen Programmen, musikalisch-literarische Soiréen, die sie zusammenstellt und aufführt: "Hexen - weise Frauen" "Shakespeare-Soirée", "Des Knaben Wunderhorn" sowie "Sappho - Dichterinnen und Komponistinnen". In weiterer Folge entstanden die dramaturgischen Abende "Musikalisch-literarische collagen): "Jeanne d'Arc - Der Prozeß" (Rolle der Jeanne d'Arc7Musik-Ensemble-Theater 2000/Bühne WUK) "Faust - Leben, Taten, Höllenfahrten" (Gretchen und Hexe/M.E.T. 2000) "Stuart conra Tudor" (Maria Stuart/M.E.T. 2000/Theater in der Biberstraße)
1996 - 1998: Engagement am Burgtheater in Wien als Sängerin mit Schauspielverpflichtung. Als Konzertsängerin trat sie mit den Österreichsichen Kammersymphonikern, dem Philharmonischen Orchester Satu Mare und dem Ensemble Kontrapunkte auf.
1999: NÖ-Donaufestival: "Der Demiurg" von Wolfram Wagner - Uraufführung (mezzopartie) unter dem Dirigat von Peter Keuschnig; Internationales Raba Festival, Ungarn: Uraufführung der Oper "Decamerone" von andreas Baksa - (Altpartie)
2000: Musik-Ensemble-Theater; "What Price Confidence?" von Ernst Krenek - (Partie der Vivian) Wiener Festwochen 2000: Debüt im Musikverein/Brahmsaal/Ensemble Kontrapunkte unter Peter Keuschnig: Wolfgang Rihm "Faust und Yorik", Rolle der Mutter Eröffnungskonzert Europäisches Forum Alpbach 2000, Erstaufführung der Oper "What Price Confidence?" von Ernst Krenek an der Staatsoper Prag
2001: Liederabend bei den Gustav-Mahler-Musikwochen in Toblach/Italien; Konzert "Klavier minus" Europäisches Forum Alpbach 2002
Seit 1995 ist sie die künstlerische Leiterin des Musik-Ensemble-Theaters. In den öffentlichen Medien ist sie bekannt durch Rundfunkaufzeichnungen, Interviews und TV-Auftritte ("Willkommen Österreich")
Im April 2002 wird sie gemeinsam mit den Ensemble "die reihe" im RadioKulturhaus auftreten (musikalisch-literarische Hommage a Georg Trakl)