Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75 | 76-100


Prälat Martin Sack


Fatma Said


Olatz Saitua-Iribar


Valerie Sajdik


Miriam Sajonz


Salzburger Hofmusik


Klemens Sander


Sänger und Schauspieler


Sänger und Schauspieler


Jordi Savall


Savaria Symphonieorchester Szombathely


Sax Quadrat


Woody Schabata


Woody Schabate


Tobias Schabel


Michael Schade


Markus Schäfer


Andreas Schagerl


Erich Schagerl


Anton Scharinger


Heinrich Schiff


Michael Schilhan


Ragna Schirmer


Markus Schirmer


Alexander Schmalcz


Tobias Schabel

Solo-Künstler , Bass

1972 in Kirchheim am Neckar, Deutschland, geboren, begann der Bass Tobias Schabel 1994 Lied und Oratorium sowie Operngesang bei William Workman an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg zu studieren. Bald darauf wurde der Sänger an der Hamburgischen Staatsoper im Rahmen des Internationalen Opernstudios engagiert. Dort nahm der Künstler auch an zahlreichen Meisterkursen - z.B. bei Montserrat Caballé und Rockwell Blake - teil. Im Jahr 2000 war der Stipendiat verschiedener Stiftungen Gewinner des Hamburger Mozart-Preises. Bereits 2000/01 am Luzerner Theater engagiert, wurde der Vertrag für die nächste Spielzeit verlängert, wo er unter anderem den Baron Zeta in der „Lustigen Witwe“, Colline in „La Bohème“, den Argante in Händels „Rinaldo“ und den Komtur in „Don Giovanni“ in sein Repertoire aufgenommen hat.
Im Rahmen seiner Konzerttätigkeit trat der Bass in Deutschland, in der Schweiz, in den Niederlanden und in Polen auf.
Ab der Spielzeit 2002/03 wird Tobias Schabel Ensemblemitglied am Nationaltheater Mannheim.