Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Con Amore


Con Moto


Con Tempo String Quartet


Concentus Musicus


Concentus Vocalis


Concerto Köln


Concilium Musicum Wien


Consort Polyhymnia Alte Universität Wien


Mirijam Contzen


Manuela Costa


Corinna Crome


Lucy Crowe


Laurence Cummings


Alan Curtis


Lucy Crowe

Solo-Künstler , Sopran

Die Sopranistin Lucy Crowe wurde in Staffordshire geboren und studierte an der Royal Academy of Music. 2002 wurde sie mit der Royal Over-Seas Gold Medal ausgezeichnet, 2005 gewann sie den Zweiten Preis bei den Kathleen Ferrier Awards. Ihr Repertoire reicht von den Sopranpartien in Haydns Oratorien Die Schöpfung, Die Jahreszeiten und Il ritorno di Tobia, in Elijah und der Lobgesang-Symphonie von Mendelssohn sowie in Händels Messiah, Alexander’s Feast, Israel in Egypt und Acis and Galatea bis zu großen Opernrollen, wie Auftritte als Susanna (Le nozze di Figaro) für die Garsington Opera, Belinda in Purcells Dido and Aeneas am Royal Opera House, Sophie (Der Rosenkavalier) in London und Berlin, Poppea (Agrippina) und Drusilla (L’incoronazione di Poppea) an der English National Opera oder Purcells The Fairy Queen unter William Christie in Glyndebourne bezeugen. Ensembles und Dirigenten wie der Monteverdi Choir und das Orchestre Révolutionnaire et Romantique unter Sir John Eliot Gardiner, The Sixteen unter Harry Christophers oder der Gabrieli Consort & Players unter Paul McCreesh zählen ebenso zu ihren bevorzugten Partnern wie das City of Birmingham Symphony Orchestra unter Sakari Oramo, das Orchestra of the Age of Enlightenment unter Sir Roger Norrington oder das Scottish Chamber Orchestra unter Sir Charles Mackerras. Konzert-Engagements führten die Sopranistin bisher in die Salle Pleyel nach Paris, die New Yorker Carnegie Hall, die Royal Albert Hall, nach Amsterdam in den Concertgebouw, zum Edinburgh International Festival, zum Barbican’s Mostly Mozart Festival sowie mit dem English Concert unter Trevor Pinnock auf Europa-Tournee. Lucy Crowe gab Solo-Recitals u.a. bei den Festivals von Brighton, Belfast, Norfolk und Norwich, am Chelsea Arts Club, in der National Portrait Gallery und in der Wigmore Hall.

Lucy Crowe Sussie Ahlburg