Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


Da Blechhaufn


Diana Damrau


Danish Chamber Orchestra


Ottavio Dantone


Olivier Darbellay


Das Amsterdamer Streichquartett


Das Kleine Orchester


Annette Dasch


Nadia David


David Trio


Sir Colin Davis


Steve Davislim


Bertrand de Billy


Jeanette de Boer


Xavier de Maistre


Helena Dearing


Kati Debretzeni


Steven Delany


Gudrun Dengler


Renald Deppe


Helmut Deutsch


Steven Devine


Linde Devos


Die HaydnAkademie


Die Hofdantzer


Annette Dasch

Solo-Künstler , Sopran

Die deutsche Sopranistin Annette hat sich spätestens seit ihren erfolgreichen Debüts an der Bayerischen Staatsoper München (Königskinder), der Mailänder Scala (Don Giovanni), den Salzburger Festspielen 2006 (Re Pastore), am Teatro del Maggio Musicale Fiorentino (Elias) sowie der Opéra National de Paris (Contes d’Hoffmann) als eines der hoffnungsvollsten Talente der neueren Sängergeneration etabliert.

Sie studierte u. a. an der Hochschule für Musik in München und wird auch heute noch von Prof. Josef Loibl betreut. Ihre internationale Karriere startete sie 2000 mit dem Sieg in den Wettbewerben von Barcelona und Genf. Seitdem singt Annette Dasch an der Bayerischen Staatsoper München, der Deutschen Staatsoper Berlin, der Sächsischen Staatsoper Dresden, an der Opéra National de Paris, am Théâtre des Champs Elysées Paris, am Théâtre Royal de la Monnaie Bruxelles oder dem New National Theatre Tokyo sowie bei den Salzburger Osterfestspielen, den Salzburger Festspielen, den Innsbrucker Festwochen, den Wiener Festwochen und der Styriarte Graz.

Zu den wichtigsten Partien zählen derzeit Armida, Contessa, Donna Elvira, Fiordiligi, Pamina, Aminta, Genoveva, Antonia, Freia, Gänsemagd. Konzerte und Liederabende führten sie zur Schubertiade Schwarzenberg, dem Folle Journée de Nantes, nach Paris, Berlin, Wien, Monaco, Salzburg, London, Bruxelles oder Napoli. Sie arbeitet mit Dirigenten wie Seiji Ozawa, Daniel Barenboim, Nikolaus Harnoncourt, Sir Simon Rattle, Marek Janowski, René Jacobs, Ivor Bolton, Bertrand de Billy oder Fabio Luisi zusammen.

Annette Dasch war in der Titelpartie der Armida bei den Salzburger Festspielen 2007 zu erleben. Zu den weiteren Verpflichtungen zählen das Japan-Gastspiel der Deutschen Staatsoper Berlin, der Don Giovanni mit Daniel Barenboim in Berlin, die Neuproduktion Idomeneo an der Bayerischen Staatsoper mit Kent Nagano sowie das Paradies und die Peri mit Nikolaus Harnoncourt und den Wiener Philharmonikern in Wien. Weitere Konzerte sind mit Helmuth Rilling, Marek Janowski und Ivor Bolton vorgesehen. Annette Dasch ist Exklusivkünstlerin bei SonyBMG und veröffentlichte im Juli 2007 ihr erstes Arienalbum. Für die CD erhielt sie den Echo Klassik 2008 als beste Arieneinspielung.

Annette Dasch Daniel Pasche