Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25


Franz Obermüller


Lothar Odinius


Christiane Oelze


Norio Ohga


Margot Oitzinger


Oklahoma Festival Ballet


Marian Olschewsky


Marian Olszewski


Ferhan & Ferzan Önder


Enrico Onofri


Orchester Akademie Ossiach


Orchester der Dommusik St. Martin


Orchester Purpur


Orchestra Ensemble Kanazawa


Orchestra Haydn di Bolzano


Orchestra of the Age of Enlightenment


Orchestra of the Eighteenth Century


Orchestra Spirit of Europe


Orchestre National d´Ile de France


Claudio Osele


Österr.-Ung. Haydn-Philharmonie


Österreichische Kammersymphoniker


Daniel Ottensamer


Enrico Onofri

Solo-Künstler , Violine

In Ravenna geboren. Bereits wärend des Studium von J. Savall als Konzertmeister von La Capella real verpflichtet. Seit 1987 Konzertmeister und Solist von Il Giardino Armonico, außerdem regelmäßige Mitwirkung in Ensembles wie Concentus Musicus Wien, Ensemble Mosaiques und Concerto Italiano.
Gründer und Leiter des 2000 ins Leben gerufenen Ensemble Imaginarium. Seit 2002 außerdem erfolgreiche Auftritte als Dirigent, in dieser funktion Einladung zu internationalen Festspielen in Europa und Japan.
Seit 2005 Dirigent von Divino Sospiro, dem Residenz-Barockorchester des Centro Cultural de Belém in Lissabon. Zusammenarbeit mit bedeutenden Künstlern wie C. Bartoli, N. Harnoncourt, G. Leonhardt, K.&M. Labèque, C. Coin, u.a.
Zahlreiche Aufnahmen für Rundfunk und Schallplatten bzw. CD (Teldec, Decca, Astrée, Winter&Winter, Opus111, Virgin, Zig Zag Territoires, Nichion, u.a.), die z.T. mit internationalen Preisen ausgezeichnet wurden.
Enrico Onofri unterrichtet Barockvioline und Historische Auffürungspraxis am Conservatorio Bellini in Palermo, außerdem gibt er regelmäßig Meisterkurse im In- und Ausland.

Enrico Onofri