Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50


L'Orfeo Barockorchester


L'Orfeo Bläserensemble


La Petite Bande


La Stagione Frankfurt


La Tempestad


Bernard Labadie


Ana Maria Labin


Aima Maria Labra-Makk


Labyrinthe vocalensemble


Thomas Lackner


Susan Lamb Cook


Michael Deane Lamkin


Gudrun Lang


Manfred Länger


Ursula Langmayr


Susanne Langner


Lisa Larsson


Dejan Lazic


Arabella Lea


Tobias Lea


Yoohong Lee


Georg Lehner


Wolfgang Lehner


Gottfried Lehrer


Lehrer-Madrigalchor Neusiedl


Ana Maria Labin

Solo-Künstler , Sopran

Ana Maria Labin, schweizer Sopranistin mit rumänischen Wurzeln, ist Gewinnerin des "Concours Ernst Häfliger". Nach dem Internationalen Opernstudio Zürich folgte die Partie der Celia in „Lucio Silla“ unter Adam Fischer und ein Gast-engagement an der Opera Montpellier.
Ana Maria Labin debütierte als Valencienne in Léhars "Die lustige Witwe" an der Mailänder Scala und war Gast bei den Schwetzinger Festspielen, Mannheimer Mozartwochen, dem Festival Mörbisch, Istanbul Festival, Festival Radio France Présences, am Châtelet Paris, im Konzerthaus Wien, beim Tonhalle Orchester Zürich, Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI, The English Concert, Balthasar Neuman Ensemble und dem Concert Spirituel.
Sie arbeitet mit Dirigenten wie Adam Fischer, Thomas Hengelbrock, Harry Bicket, Hervé Niquet, Lawrence Foster, Julia Jones, Dennis Russell Davies, Asher Fish und David Zinman. Zukünftig wird sie an der Bayrischen Staatsoper, Opéra de Paris und als Armida in „Rinaldo“ mit der Glyndebourne Touring Opera zu hören sein.

Labin_lowres_1_6.jpg