Ensemble | Chor | Dirigent | Solo-Künstler | Inszenierung | Bühnenbild | Kostüme | Choreographie | Lichtdesign | Sonstige Mitwirkende | Alle



A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü





1-25 | 26-50 | 51-75


Chor, Orchester und Solisten der Bergkirche


Chor, Orchester und Solisten der Dommusik St. Martin Eisenstadt


Chöre aus dem Burgenland und den Nachbarländern


Chorus Anima Eterna


Chorus Ferrostadia


Chorus sine nomine


Chorus Viennensis


Alain Chow


Alvin Chow


Christophe Coin & Freunde


Harry Christophers


Johannes Chum


Michaela Cibovál


Sergio Ciomei


City of London Sinfonia


Fanny Clamagirand


Jennifer Ward Clarke


Jay Coble


Christophe Coin


Christophe Coin


Steven Cole


Collegium Musicum 90


Collegium Viennense


Micaela Comberti


Compagnia di Punto


Cappella Istropolitana

Ensemble Cappella Istropolitana

Das Kammerorchester Cappella Istropolitana entstand im Jahre 1983. Seine Mitglieder verbindet die Freude am Musizieren und die Begeisterung für das gemeinsame Spiel in einer kleinen Orchestergruppierung. Mehrere seiner Musiker sind namhafte Solisten. International renommierte Interpreten und Dirigenten arbeiten regelmäßig mit dem Orchester zusammen.

Die Spielweise der Musiker zeichnet sich durch große instrumentale Virtuosität, Klangkultur und enorme Interpretationsdisziplin, als auch durch ein außergewöhnliches Maß an Stiltreue aus. Seit Beginn seiner künstlerischen Tätigkeit hat das Ensemble aktiv sowohl am heimischen als auch ausländischen Konzertgeschehen teilgenommen. Das Orchester gastierte in fast allen Ländern Europas, in den USA, Kanada, Japan, Korea, China, Macao und Hongkong.

Das Repertoire der Cappella Istropolitana ist auf Barock, Klassik, Romantik und Musik des 20. Jahrhunderts ausgerichtet. Das Ensemble besteht aus fünfzehn Streichern, und je nach Bedarf werden weitere Streicher und Bläser hinzuengagiert. Cappella Istropolitana hat über 70 CD’s aufgenommen, ihr künstlerisches Niveau ist außergewöhnlich hoch, was sich nicht zuletzt in den Verkaufszahlen niederschlägt: bereits zweimal erhielt das Orchester eine CD in Platin. Wegen ihrer herausragenden künstlerischen Fähigkeiten wurde Cappella Istropolitana im Jahre 1991 vom Magistrat zum Kammerorchester der Stadt Bratislava ernannt.

Capella Istropolitana